Die Feuerwehr Minden wird von einem neuen Team geführt. An der Spitze steht jetzt Tim Upheber. Seine Stellvertreter sind Dr. Sven Solyntjes und Martin Ruhe. Die Neubesetzung erfolgte nach dem Ausscheiden des langjährigen Feuerwehr-Leiters, Heino Nordmeyer, Ende Mai und dem Wechsel seines Stellvertreters, Lutz Kölling, zur Feuerwehr nach Herford Anfang August.

Tim Upheber war bisheriger stellvertretender Leiter der Feuerwehr und Abteilungsleiter „Gefahrenabwehr“. Ihm folgte nun Sven Solyntjes ins Amt, der für diese Aufgabe vom Institut der Feuerwehr Nordrhein-Westfalen nach Minden wechselte. Er ist verantwortlich für die Sachgebiete „Einsatz/Organisation“, „Rettungsdienst“, „Feuerwehrschule“ und „Vorbeugender Brandschutz“. Martin Ruhe übernimmt die Abteilung „Service und Technische Dienste“ mit den Sachgebieten „Technik“, „Verwaltung“ und „Bevölkerungsschutz“. Er war zuvor als Sachgebietsleiter „Rettungsdienst“ in der Berufsfeuerwehr Minden tätig.

Aktuelle Themen und Aufgaben des Leitungs-Teams rund um die Sicherheit der Bevölkerung sind unter anderem die Fortschreibung und Umsetzung des Brandschutz-Bedarfsplans sowie des Rettungsdienst-Bedarfsplans, Baumaßnahmen, Ersatzbeschaffungen von Einsatzfahrzeugen und der Aufbau des Sirenennetzes zur Warnung der Bevölkerung.

Die Feuerwehr Minden setzt sich aus der Berufsfeuerwehr (inklusive Rettungsdienst) mit ca. 130 Beschäftigten und ca. 850 Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr zusammen. Die Feuerwehr Minden absolvierte im Jahr 2020 rund 1.300 Brand- und Hilfeleistungseinsätze. 16.000 mal wurde der Rettungsdienst eingesetzt.

Datum: 
Dienstag, 10. August 2021