Am 22. Juni 2019 fuhr eine gemischte Gruppe aus den Jugendgruppen Stadtmitte, Bölhorst und Haddenhausen zur Abnahme der Leistungsspange nach Brakel.

Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung, die ein Jugendfeuerwehrmitglied erreichen kann. Dabei wird nach erfolgreicher Teilnahme die gesamte Gruppe, bestehend aus neun Mitgliedern, ausgezeichnet. In fünf Disziplinen muss die Leistungsfähigkeit nachgewiesen werden. Dazu gehören eine Schnelligkeitsübung, bei der 8 C-Druckschläuche möglichst schnell fehlerfrei ausgerollt und gekuppelt werden müssen, ein Staffellauf, Kugelstoßen, eine Übung nach FwDV3 und die Beantwortung von Fragen aus allen Feuerwehr-Bereichen. Dazu wird auch der Gesamteindruck der Gruppe bewertet.

Die Mindener Gruppe hat sich seit April regelmäßig getroffen, um sich für diese Prüfung vorzubereiten. Nach viel Schweiß und Mühe bei den Übungsterminen, konnte am Abnahme-Tag die volle Leistung abgerufen und alle Disziplinen beim 1. Versuch gemeistert werden. Das gute Wetter trug seinen Teil zu der guten Stimmung der Gruppe bei.

Die Auszeichnung konnte dann schließlich an vier Mindener Jugendfeuerwehrmitglieder verliehen werden. Dies stellt eine Besonderheit dar, denn vier weitere Mitglieder der Gruppe hatten die Leistungsspange bereits und haben ihren Kameraden geholfen, die Gruppe aufzufüllen. Ein weiteres Mitglied hat leider die Altersvoraussetzungen noch nicht erfüllt, konnte so aber bereits wertvolle Erfahrungen für sein Feuerwehrleben sammeln und eine zukünftige Leistungsspangen-Gruppe anführen.

Insgesamt haben an diesem Tag 28 von 29 Gruppen die Prüfung zum Erhalt der Leistungsspange mit Erfolg abgelegt.

Datum: 
Samstag, 22. Juni 2019