Nr: 
0
Art: 
Technische Hilfeleistung
Alarmzeit: 
04.03.2019 - 08:41
Schadensereignis: 

Aufgrund des Sturmtiefs "Bennet" wurden die Kräfte der Feuerwehr Minden zu mehreren Einsätzen alarmiert. Die Einsätze wurden von der Berufsfeuerwehr und von Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr teilweise parallel gefahren.

eingeleitete Massnahmen / Einsatzverlauf: 

Besondere Einsätze waren:

- nach dem Durchzug einer Gewitterfront am Morgen, war die Feuerwehr zu einem Blitzeinschlag zu einem Wohnhaus im Regtweg alarmiert.

  Es konnte kein Feuer festgestellt werden, jedoch hat der Blitzschlag 2 Firstziegel zerstört und die Stromversorgung im Haus unterbrochen.

- Im Bereich Clus / Rintelner Straße musste ein Baum aus der öffentlichen Verkehrsfläche entfernt werden.

- Bei einem Industriebetrieb an der Kutenhauser Straße hatten die Windböen auf ca. 200m2 Trapezbleche der Dachkonstruktion im vorderen Teil der Firma entfernt.

  Dadurch wurden auf dem firmeneigenen Parkplatz einige Autos erheblich beschädigt. Da die Bleche bis auf die Kutenhauser Straße geweht wurden, bestand ebenfalls

  eine erhebliche Gefährdung für die Verkehrteilnehmer. 

- Am Schwichowall ist ein Baum auf einen Fahrrad- und Gewehg gestürzt. Der Baum wurde durch die Feuerwehr entfernt.

- Am späten Nachmittag mussten die Einsatzkräfte zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Krankenhaus ausrücken.

 

 

 

eingesetzte Einheiten: 
Rettungsdienst
Berufsfeuerwehr
Löschzug Stadtmitte
Löschgruppe Hahlen
Löschgruppe Meißen
Löschgruppe Bölhorst
Löschgruppe Häverstädt
Bilder: 
Einsatzleiter: 
BA Mario Dauks