Nr: 
25 808
Art: 
Brandeinsatz
Einsatzstichwort: 
Brand Industriebetrieb
Alarmzeit: 
24.08.2017 - 22:08
Schadensereignis: 
Brand in einer Produktionsmaschine eines Industriebetriebes
eingeleitete Massnahmen / Einsatzverlauf: 
Gegen 22:00 Uhr wurde der Feuerwehr Minden ein Feuer in einer Produktionsmühle in einem Industriebetrieb gemeldet. Aufgrund der Einsatzmeldung und des Gefahrenpotentials wurde eine Vielzahl an Einsatzkräften und Material an die Einsatzstelle alarmiert. Bei der ersten Erkundung stellte sich heraus, das die brennende Maschine in einem Gebäude auf einer Ebene in ca. 30m Höhe befindet. Selbstlöschversuche der Mitarbeiter konnten zwar das Feuer auf den Entstehungsraum eindämmen, aber nicht entgültig löschen. Die Feuerwehr setzte daraufhin eine Vielzahl an Trupps unter Atemschutz im Gebäude ein, um eine umfangreiche Erkundung durchführen zu können und eventuelle Brandherde auszumachen. Ebenso wurde eine Löschwasserversorgung über ein Treppenhaus bis hoch zur Maschine hergestellt und mehrere Kohlendioxid-Feuerlöscher an die Einsazstelle verbracht. Um das Feuer bekämpfen zu können, musste die Maschine durch Mitarbeiter der Firma und Kräfte der Feuerwehr Minden komplett demontiert und Glutnester aus der Maschine geräumt werden. Bedingt durch die Lage der Maschine im Gebäude und der erhöhten Gefahr einer Staubexplosion mussten mit einem hohen Personalaufwand Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz aller eingesetzten Mitarbeiter und Einsatzkräfte im Gebäude getroffen werden.
besondere Vorkommnisse: 
keine
eingesetzte Einheiten: 
Berufsfeuerwehr
Löschzug Stadtmitte
Löschgruppe Leteln
Löschgruppe Aminghausen
Löschgruppe Päpinghausen
Löschgruppe Rechtes Weserufer
Löschgruppe Dankersen
Löschgruppe Meißen
Versorgungsgruppe
Pressegruppe
Atemschutzgerätewarte
Führungsstab
Einsatzleiter: 
BA Martin Ruhe