Die Feuerwehr Minden stellt am 28.09.18 ein neues LF 10 in Dienst. Das Fahrzeug hat das Kennzeichen MI-FW 1622 und den Funkrufnamen Florian Minden 2 LF 10. Stationiert wird das Fahrzeug bei der Löschgruppe Hahlen. Dieses Fahrzeug ersetzt das bisherige LF und das TSF.

Als Fahrgestell wurde ein MAN TGM 13.290 4x4 gewählt. Der Ausbau des geländegängigen Fahrgestells wurde durch die Fa. Magirus in Ulm durchgeführt. Die feuerwehrtechnische Beladung lieferte die Fa. Ziegler aus Giengen a. d. Brenz. Das Fahrzeug wurde in weißer Farbe ausgeliefert und ist z. T. mit roter, reflektierender Folie (Modell Minden) beklebt. Die Fahrzeuge sind u. a. mit folgenden Artikeln ausgestattet:

- automatisiertes Schaltgetriebe       

- luftgefederte Hinterachse               

- Allrad                                                      

- 4 Digitalfunkgeräte Sepura (HRT)    

- 1 Lichtmast 2 LED-Leuchten 24 V                       

- 1 Motorsäge                                   

- 1 Beleuchtungssystem Quicklight 50                                      

- 1 Elektrotauchpumpe TP 4/1                              

- 1 Feuerlöschkreiselpumpe 10/1000 

- 120 l Schaummittel Class A             

- Verkehrsabsicherungsanlage hinten                   

- 1 Gerätesatz Absturzsicherung       

- 1 Schnellangriff mit 2 C-Schläuchen

- D-Verteiler                                     

- D-Hohlstrahlrohre                          

- 1 Trennschleifer                             

- Tragkraftspritze PFPN 10/100

- Navigationssystem

- 213 kW

- Getriebeuntersetzung

- 1 Digitalfunkgerät Sepura (MRT)

- 1 aktives HRT

- 4 Atemschutzgeräte

- 1x4-tlg. Steckleiter

- 1 Hygienebord

- 1 Stromerzeuger 14 kVA

- 2.000 l Löschwasserbehälter

- Unfalldatenspeicher

- 1 Rettungstasche Atemschutz

- Drucklüfter

- Rückfahrkamera

- D-Schläuche

- 14 kVA Stromerzeuger

- Schornsteinfegerwerkzeugsatz

 

Durch die Zusatzbeladung Waldbrand und in Ergänzung mit dem TLF 3000 stellt die Löschgruppe Hahlen in Zukunft einen großen Beitrag bei der Bekämpfung von Vegetationsbränden.

 

Lutz Kölling

Abteilung Service/technische Dienste

Datum: 
Freitag, 28. September 2018